Firmentraining

Das oberste Ziel beim Firmentraining besteht für playandwork® darin, die Leistungsfähigkeit des Teams zu verbessern. Das erreicht man in der Regel nicht dadurch, dass man einzelne Teammitglieder trainiert, sondern vor allem indem man das Team als Ganzes in Sachen Kommunikation, Konfliktverhalten und Kreativität schult. Im Mannschaftssport weiß man schon lange, dass das Team nur so gut ist, wie das schwächste Glied und die Interaktion der Mitglieder untereinander. Im Firmentraining arbeiten die Kollegen deshalb gemeinsam an ihrer Kommunikationsfähigkeit. Sie lernen, konstruktiv mit Konflikten umzugehen und erlangen das Handwerkszeug zur Stressbewältigung. Darüber hinaus fassen sie (neues) Vertrauen zueinander und entwickeln einen Teamgeist, der für ihre Leistungsfähigkeit als Ganzes unbezahlbar ist.

Ich ziehe es vor, Leute mit Spaß zu unterhalten, in der Hoffnung, dass sie lernen, statt ihnen etwas beibringen zu wollen, in der Hoffnung, dass es ihnen Spaß macht.

Walt Disney

Dr. Volker Recknagel und Martin Arnold gehen das Firmentraining bei playandwork® aus einer neuen, spannenden Perspektive an: Sie nutzen die Theaterspiele nach Keith Johnstone, dem Begründer des modernen Improvisationstheaters, für eine kreative und unterhaltsame Wissensvermittlung, die mitreißt und begeistert. Die Rollenspiele und Übungen dienen hier als Werkzeug, um das in der Theorie gelernte und verstandene Wissen zu verinnerlichen und in einer lebensnahen Situation anzuwenden. Theoretische Grundlage dieses Konzepts sind die berühmten Teamphasen nach Bruce W. Tuckmann: Auf das Forming, die höfliche, vorsichtige und unpersönliche Anfangsphase jeder Zusammenarbeit, folgt das Storming, jene Phase, in der sich Cliquen und Konflikte herausbilden, die das Vorwärtskommen des gesamten Teams beeinträchtigen können. Die dritte Teamphase ist das Norming. Dabei werden neue Umgangsformen und Verhaltensformen für die zukünftige Zusammenarbeit entwickelt. Konfrontation und Feedback sind die Schlüsselbegriffe dieser Phase. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für das Teamtraining gekommen, damit in der vierten Phase, dem Performing, alle Teammitglieder offen, flexibel, ideenreich, leistungsfähig, solidarisch und hilfsbereit miteinander arbeiten können.

Firmentraining in Berlin und deutschlandweit einmal anders

In kleinen improvisierten Szenen lernen die Teilnehmer im Firmentraining bei playandwork®, unterschiedliche Rollen einzunehmen und damit verschiedene Perspektiven zu vertreten. Allein dadurch, dass sie sich in ihren Gegenüber – den Kollegen, den Vorgesetzten, den Angestellten – hinein versetzen und so Situationen durch seine Augen betrachten, verändert sich ihre Wahrnehmung in künftigen Konflikten. Dafür setzt sich das Firmentraining bei playandwork® unter anderem aus Status- und Vertrauensübungen zusammen, bei denen Machtverhältnisse auf den Prüfstand gestellt und analysiert werden. Machtkämpfe gehören zu den wichtigsten Auslösern für Konflikte innerhalb von Teams. Fehlendes Vertrauen sorgt darüber hinaus für unterschwellige Konflikte, die die Performance des gesamten Teams negativ beeinflussen können. Fehlende Zusammenarbeit und Missverständnisse verstärken diese Effekte. Deshalb legt playandwork® beim Firmentraining in Berlin auch viel Wert darauf, Kommunikationsstörungen zu beseitigen. Stille Post-Übungen helfen dabei, unklare Aufträge zu vermeiden und Arbeitsabläufe zu optimieren.

Die Vorteile eines solchen Firmentrainings liegen klar auf der Hand: Im Anschluss verfügt das Team über ein deutlich höheres Problemlösungspotenzial und über einen ganzen Baukasten an Lösungsstrategien für eine bessere Kommunikation und Konfliktbewältigung. Gern stellen wir ein Firmentraining nach Maß für Sie zusammen.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

7 + 1 =